Defender | Vorbereitung für den Innenausbau!

Posted by

Unser Defender hat zuletzt eine kleine Frischekur für Rostvorbeugeung und Schallisolierung bekommen. Dazu haben wir, wie hier beschrieben, den Defender gegen Rost geschützt, abgedichtet und mit Schallisolierung ausgestattet. Im nächsten Schritt haben wir uns genau überlegt, wie der weitere Ausbau unseres Defender Campers aussehen sollte.

Wärmeisolierung mit Armaflex – Was ist das ?!

Der geplante Ausbau sollte mehrere Aspekte, wie z.B. Wintertauglichkeit, berücksichtigen. Naturich ist der Defender kein ideales Fahrzeug für Camping im Winter, jedoch muss das auch möglich sein. Deswegen entschieden wir uns dazu, den Defender gegen Kälte im Winter und Hitze im Sommer zu isolieren. Um das zu reailisieren schauten wir uns verschiedene Möglichkeiten an. Am Ende fiel die Entscheidung auf Armaflex. Armaflex ist eine „grobporige“ schaumartige Matte, die mit einer selbstklebenden Seite ausgestattet ist. Wir entschieden uns für 9mm, weil zusammen mit den 2mm Alubutyl und dem noch folgenden Teppich von 2mm die „Aufbauhöhe“ der Materialen dann schon ausreichend hoch ist. Um uns nicht noch mehr Raum aus dem Defender zu klauen haben wir die 9mm gewählt. Natürlich gibt es das Armaflex auch noch in anderen Stärken, schaut mal hier vorbei!

Wie viel Armaflex brauchst Du?

Im Anschluss haben wir die groben Maße der zu beklebenden Flächen Ausgemessen und auf Grundlage dessen bestimmt wie viel Quadratmeter wir an Armaflex benötigen. Zunächst haben wir 10m2 Armaflex bestellt. Dazu haben wir noch ein wenig mehr berechnet als wir tatsächlich brauchen, falls mal etwas daneben geht 😉 !

Die Verarbeitung

Die Verarbeitung des Armaflex ist sehr leicht und geht recht schnell. Auf der Rückseite ist eine Folie, die die selbstklebende Seite des Armaflex abdeckt. Diese kann vorsichtig, Stück für Stück, abgezogen werden. Wir haben immer erst nur ein Stück der Folie abgezogen und ein Stück des Armaflex angeklebt. Danach konnten wir bequem und leicht die übrige Folie abziehen und das Armaflex fest anbringen. Wenn Du genau wissen möchtest wie wir das gemacht haben, schau dir hier das Video auf unserem YouTube Kanal dazu an.

Teppich für den Innenausbau

Im Anschluss an das Armaflex haben wir uns dazu entschieden noch einen Teppich drüber zu kleben. Da der Innenausbau nicht über den kompletten Boden hinaus reichen soll, ist der „Laufweg“ in der Mitte frei. Damit dort das Armaflex keinen Schaden nimmt und es dazu noch wohnlicher wirkt, haben wir uns für den Teppich entschieden. Der Teppich sollte recht schlicht sein und dazu nicht allzu Teuer, da man sowieso nicht viel davon zu sehen bekommt. Zur Auswahl stehen viele verschiedene Arten an Teppich, wir haben uns letztendlich für einen günstigen Teppich in Nadelfilz Optik entschieden. Welcher Teppich das genau ist, kannst du hier sehen.

Teppich verlegen

Zur Vorbereitung haben wir das Armaflex von Staub befreit und noch einmal durchgefegt. Um den Teppich möglichst dauerhaft mit dem Armaflex zu verbinden haben wir Sprühkleber von Uhu verwendet. Damit das bestmögliche Ergebnis erzielt werden kann, sollte der Kleber auf beiden Teilen, Armaflex und der Rückseite vom Teppich, gleichmäßig aufgesprüht werden. Vorher sollte der Teppich natürlich passend zugeschnitten werden. Dies geht mit einer scharfen Schere oder einem Teppichmesser.

Anschließend wird der Teppich vorsichtig in Position gebracht und angedrückt. Damit sich darunter keine Blasen bilden und der Kleber überall gut hält, haben wir den Teppich mit einer Gummirolle fest angedrückt. Nach ein paar Minuten trocknen ist alles fest und kann „betreten“ werden.

Hier geht es zu den passenden Videos:

Armaflex als Wärmedämmung

Teppich im Defender verlegen

Falls Du weiter auf dem Laufenden bleiben möchtest schau gerne bei YouTube, Instagram oder Facebook vorbei!

Unsere verwendeten Materialien:

Armaflex: http://amzn.to/2mujJaN *

Teppich: https://www.poco.de/500363602/nadelfilz-schwarz-1

Sprühkleber: http://amzn.to/2pYOKJn *

 

*Affiliate-Link: Wenn Du über diesen Link kaufst, dann zahlst du nicht mehr, aber unterstützt uns ein wenig.

 

Blog Post Location

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.